Einladung zur Informationsveranstaltung zu Ihren/ Euren Ideen für Hochheide

Einladung zur Informationsveranstaltung im Rahmen des Tages der Städtebauförderung:

Am 12. Mai 2021 von 18.00 bis 20.00 Uhr
Via Zoom über diesen Link.

Meeting-ID: 876 3216 2692
Kenncode: 251709

 

Am 12. Mai 2021 informieren die Stadt Duisburg und das Quartiersbüro Hochheide im Rahmen einer digitalen Infoveranstaltung über bestehende und neue Projektideen für den gesamten Ortsteil.

Bürgerinnen und Bürger hatten Anfang des Jahres die Möglichkeit, sich online über die Handlungsfelder und Projekte des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) Hochheide, das derzeit erarbeitet wird, zu informieren und eigene Ideen und Anregungen auf den jeweiligen Projektseiten mitzuteilen. Zusätzlich konnten Ideen zu den übergeordneten Handlungsfeldern „Umwelt und Grün“, „Mobilität“, „Soziales Zusammenleben“ sowie „Stadtgestaltung und öffentlicher Raum“ benannt werden.

Ergebnisse der Online-Beteiligung werden vorgestellt

Die Beiträge aus dieser Beteiligung sind nun ausgewertet und die Ergebnisse werden am 12. Mai der örtlichen Bürgerschaft, Politik und interessierten Unternehmen, Vereinen und sozialen Einrichtungen vorgestellt.

Das Büro WohnBund-Beratung NRW, das im Quartiersbüro auf der Moerser Straße 245 präsent ist, wurde mit der Erstellung des neuen ISEK beauftragt. Dieses Konzept ist Grundlage für die Förderung von Projekten durch die Städtebauförderung des Bundes und der Länder. Es umfasst einen integrierten Ansatz (Analyse der städtebaulichen, kulturellen, sozialen, ökonomischen und ökologischen Situation). Handlungsbedarfe, Auffälligkeiten und Potentiale werden dargestellt. Das ISEK wird für die nächsten Jahre maßgebliche Erneuerungsperspektiven aufzeigen und konkrete Maßnahmen zur Weiterentwicklung Hochheides benennen.

Das Konzept wird der Politik im Herbst 2021 zum Beschluss vorgelegt.

Die Planungen für den neuen Stadtteilpark Hochheide laufen parallel weiter.  Inzwischen sind Wege hergerichtet und zwei Boulebahnen erstellt, die nach Aufhebung der Coronabeschränkungen bespielbar sind.

Weitere Informations- und Beteiligungsangebote sind hierzu geplant. Das Quartiersbüro steht für Ihre Anregungen, Rückfragen, weitere Informationen zur Verfügung!

Die Veranstaltung findet im Rahmen des bundesweiten „Tages der Städtebauförderung“ statt. In diesem Jahr wird das 50-jährige Jubiläum der Städtebauförderung in Deutschland gefeiert.

Unterstützung bei Fragen zur Technik

Es besteht die Möglichkeit, sich bereits ab 17.30 Uhr in die Veranstaltung einzuloggen, um beispielsweise technische Fragen vorab zu klären. Zudem hat das Quartiersbüro eine Rufnummer eingerichtet, unter der Sie vor und während der Veranstaltung unkompliziert technische Hilfestellungen erhalten können: 0179 49 72 585 (Rolf Martin)

Über diesen Link können Sie an der Veranstaltung teilnehmen:

https://us02web.zoom.us/j/87632162692?pwd=VDdyWWQ3ZTRoNlZkUXkwZDROcnJRUT09

Meeting-ID: 876 3216 2692
Kenncode: 251709

Über diese vier Rufnummern können Sie auch per Telefon an der Veranstaltung teilnehmen:

030 56795800
069 38079883
0695 0502596
069 71049922

Meeting-ID: 876 3216 2692
Kenncode: 251709

Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,87632162692#,,,,*251709# Deutschland
+496938079883,,87632162692#,,,,*251709# Deutschland

 

Anders als in den bisherigen Entwicklungsschritten, die im Wesentlichen auf den Bereich der weißen Riesen und das Zentrum begrenzt waren, wird in dieser Veranstaltung der Blick auf den gesamten Ortsteil Hochheide gelenkt.

Osterferien – auch im Quartiersbüro

Das Quartiersbüro ist während der Osterferien (29. März bis zum 10. April) geschlossen.
Wir sind jedoch telefonisch und per Mail gut erreichbar:
Telefon: 02066 / 4696350
info@quartier-hochheide.de
Am Dienstag, den 13. April, 14 – 16 Uhr sind wir wieder vor Ort.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und eine erholsame Zeit!

 Ihr Team vom
Quartiersbüro Hochheide

Digital und mobil – mit Tablets und City-Scooter durch den Lockdown

In der Tagesgruppe „sankt josef“ in der Hanielstraße gab es noch vor Weihnachten eine besondere Bescherung: 10 Tablets, gefördert vom Bürger- und Quartiersfonds Hochheide, wurden angeliefert. weiterlesen Digital und mobil – mit Tablets und City-Scooter durch den Lockdown

Rund 150 Hochheider*innen haben mitgemacht

An der  Online-Beteiligung zur Weiterentwicklung Hochheides im Januar haben sich zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil beteiligt! Vielen Dank für die Anregungen und Ideen!

Die Ergebnisse werden nun vom Quartiersbüro und der Stadt Duisburg ausgewertet.  Die Ideen und Vorschläge finden Eingang in die Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes zur städtebaulichen Weiterentwicklung (ISEK). weiterlesen Rund 150 Hochheider*innen haben mitgemacht

Ihre Ideen für Hochheide – nutzen Sie die Onlinebeteiligung!

In diesem Jahr wird sich für Hochheide einiges bewegen. Auf der Freifläche sollen im Januar Wege angelegt werden und erste Aktivitäten werden dort in diesem Jahr möglich sein. Und die Fortschreibung des Integrierten Handlungskonzeptes geht nun zügig voran. Wir möchten Sie auf die Onlinebeteiligung aufmerksam machen, die seit dieser Woche möglich ist:

https://www.duisburg.de/microsites/pbv/planen_bauen/integriertes-handlungskonzept-hochheide/onlinebeteiligung-isek-hochheide.php

Hier können Sie sich über die Handlungsfelder und Projekte zur Weiterentwicklung des Stadtteilkonzeptes Hochheide informieren, sowie eigene Ideen und Anregungen auf den jeweiligen Projektseiten (noch bis zum 25. Januar) mitteilen.

Zusätzlich können Sie, unabhängig von den Projekten des Integrierten Handlungskonzeptes, Ideen zu den übergeordneten Handlungsfeldern „Umwelt und Grün“, „Mobilität“, „Soziales Zusammenleben“ sowie „Stadtgestaltung  öffentlicher Raum“ einbringen. Sämtliche Beiträge aus der Onlinebeteiligung werden ausgewertet und die Ergebnisse zusammenfassend dokumentiert. Sie bilden eine Grundlage für die Erarbeitung des Integrierten Handlungskonzeptes, das im Herbst beim Land eingereicht wird zur weiteren Förderung des Erneuerungsprozesses in den nächsten Jahren.

Foto: Brigitte Karhoff

 

Natürlich können Sie auch uns gerne per mail, telefonisch oder ab nächster Woche wieder zu den üblichen Öffnungszeiten erreichen. Bitte weisen Sie auch in Ihren Kreisen und Netzwerken auf diese Möglichkeit der Information und Beteiligung hin! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen!

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr!

Das Quartiersbüro Hochheide ist bis zum 08. Januar 2021 geschlossen.

 

 

Frauenfrühstück im Kinder- und Jugendtreff Hanielstraße

Dank Förderung aus dem Bürger- und Quartiersfonds konnte der Verein Kinderhilfe und Jugendarbeit im Dezember ein Frauenfrühstück starten – in den neuen Räumlichkeiten in der Hanielstr. 13.

In Vorbereitung ist das ebenfalls geförderte Medienprojekt des Vereins, das auf gemeinsames Lernen setzt: neue Medien sollen erforscht und Bearbeitungsprogramme ausprobiert werden, sobald die Corona-Schutzverordnung im Januar die Öffnung der Bildungseinrichtung erlaubt.

Beide Projekte, ebenso wie den digitalen Laternenumzug Sankt Martin, hatte die Jury Anfang November befürwortet. Das Quartiersmanagement dankt den Mitgliedern der Jury für ihr  beharrliches Engagement und die gute Zusammenarbeit!

 

 

Die neue Freifläche am Bürgermeister-Bongartz-Platz ist offen

Auch hier hat das Warten ein Ende. Der Zaun um den ehemaligen Standort des Hochhauses Friedrich-Ebert-Straße wurde Ende November abgebaut. weiterlesen Die neue Freifläche am Bürgermeister-Bongartz-Platz ist offen

Was lange währt – wird eine schöne Fassade

Im Erneuerungsbereich der „Sozialen Stadt Hochheide“ bietet das Hof- und Fassadenprogramm Anreize für private Investitionen, um das Erscheinungsbild von Hochheide zu  verbesseren.
Das zeigt die Fassadenerneuerung in der Moerser Str. 297 sehr anschaulich. Nach Antragstellung im Oktober letzten Jahres wurde der Antrag im Sommer bewilligt und jetzt bietet das Eckhaus einen schönen Anblick.

Foto: B. Boegershausen

Das Programm unterstützt private Hauseigentümer von Mehrfamilienhäuser bei der Verbesserung ihrer Immobilien. Liegt das Objekt in dem grün markierten Förderbereich (Download unter: https://www.quartier-hochheide.de/hof-und-fassadenprogramm/), können Investitionen bezuschusst werden. Der Zuschuss beträgt 50 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten, wobei dieser in der Höhe durch 30 Euro je m² umgestalteter Fläche begrenzt wird.
Im Rahmen des Programms können Fassaden, Eingangsbereiche sowie Hof- und Freiflächen von Wohn- und Geschäftshäusern hergerichtet und gestaltet werden. Die Entsiegelung befestigter Hofflächen sowie Dachbegrünungen können ebenfalls gefördert werden.

Wenn auch Sie ein Haus im Bereich der Sozialen Stadt Hochheide haben, das eine Verschönerung vertragen könnte, wenden Sie sich an die Quartiersarchitektin Frau Boegershausen, die Sie jeweils donnerstags von 15:30  – 16:00 Uhr im Quartiersbüro erreichen oder schreiben Sie ihr eine Mail: boegershausen @quartier-hochheide.de

 

St. Martin aktuell: Social Media Wall

Unten wird die Social-Media-Wall zu St. Martin in Hochheide der Seite https://live.flyp.tv/stfranziskus/stmartin/ gespiegelt.