Bauliche Maßnahmen

Ende 2016 begannen die vorbereitenden Abrissarbeiten am Hochhaus Friedrich-Ebert-Straße 10-16. Zusätzliche Asbestfunde verzögerten den Abriss. Siehe auch den Beitrag auf unserer Website. Erst im März 2019 nach knapp 31 Monate Bauzeit konnte die Sprengung erfolgen.

Der Rückbau der Bauruine Ottostraße 24-30 wurde 2019 wiederum an die Firma Prangenberg und Zaum, Spezialist für Rückbau, Flächenrecycling und Entsorgung, vergeben; die Vorarbeiten laufen seit Mai 2019: https://www.diesprengung.com/

Ideen und Wünsche der Bewohner*innen für die weitere Entwicklung der vorhandenen und frei werdenden Flächen sind inzwischen in einem Rahmenplan zusammengefasst: https://www.duisburg.de/microsites/pbv/planen_bauen/integriertes-handlungskonzept-hochheide.php

Nach Ausschreibung der Landschaftsplanung im Herbst wird ein Landschaftsarchitekturbüro auf Grundlage des Rahmenplans und der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung den Entwurf für die ersten zwei Bauabschnitte sowie für den Roten Weg erarbeiten – mit weiteren Beteiligungsmöglichkeiten für Sie im März/April 2021.